Panorama Eisenmetallurgie

Eisenmetallurgie

Bei der Eisenmetallurgie kommt dem Handling von heißen Materialien wie Sinter, Pellets, DRI, HBI, Fines, Kohle oder Koks eine besondere Rolle zu. AUMUND-Produkte helfen bei Transport, bei der Beschickung und dem Austrag heißer Materialien, beim ggf. notwendigen Kühltransport oder bei der Förderung unter Schutzgasatmosphäre (wie z.B. Stickstoff). 

> DRI: Transport und "Hot Charging"

  • kontinuierliche DRI-Direktbeschickung des Lichtbogenofens 
    (hot charging)
  • Potentiale zur Energieeinsparung und Produktivitätssteigerung 
  • bis zu 900° Celsius
  • spezielle Förderer mit dem AUMUND Inertsystem
  • bewährte Dichtungstechnik

> Hot Briquetted Iron (HBI) Transport + Kühlung

  • kontrolliertes, langsames Kühlen des Materials (kein Tauchbad)
  • Erhalt der gewünschten Eigenschaften 
  • patentiertes "Smooth Cooling" mit einem Luft/Nebel-Gemisch

> Pellet Transport + Kühlung

  • zielgenaue Abkühlung über die gesamte Förder- bzw. Kühlstrecke zur Erhaltung der Materialeigenschaften ("Extended Cooling")
  • gute Durchströmung des Kühlmediums mit speziell perforierten Bandmatten 
  • im Unterschied zur Vibrations- oder pneumatischen Förderung werden die hochwertigen bis zu 800° Celsius heißen Pellets schonend und zerstörungsfrei transportiert

> Transport von heißem Sintermaterial

  • Heißtransport mit Plattenband (Typ KZB-S) bis 1100° Celsius
  • Körngrößen bis 200 mm
  • spezielle Platten für Verschleißschutz
  • einfache Konvektionskühlung (nach dem Ringkühler) grundsätzlich möglich

AUMUND Group
> AUMUND Fördertechnik
> SCHADE Lagertechnik
> SAMSON Materials Handling
> AUMUND Logistic
Seite als PDF Seite drucken

Produkte

Heißgutförderer
Fe-Sinter und Fe-Pellets
> HDRI / HBI 

Kühlförderer
> HBI
> FE-Pellets

  Hot Solutions for the Iron and Steel Industry