Panorama Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

  

AUMUND Zentralkettenbecherwerke und Trogkettenförderer in die russische Düngemittelindustrie

AUMUND Zentralkettenbecherwerke und Trogkettenförderer in die russische Düngemittelindustrie Image 1AUMUND Zentralkettenbecherwerke und Trogkettenförderer in die russische Düngemittelindustrie Image 2

Klicken Sie auf die Vorschau für eine höhere Auflösung.

Gute Nachrichten für die Division Minerals & Mining der AUMUND Fördertechnik GmbH: EuroChem Volgakaliy LLC platzierte bei dem deutschen Spezialisten für den Transport von Schüttgütern den Auftrag zur Lieferung von Zentralkettenbecherwerken und Doppelstrang-Trogkettenförderern für das Gremyachinskoye Potash Project in Kotelnikovo.

EuroChem ist der größte russische Produzent von Düngemitteln. Nach eigenen Angaben rangiert EuroChem unter den drei größten Produzenten von Düngemitteln in Europa und weltweit unter den Top 10. Innerhalb der nächsten fünf Jahre möchte EuroChem einer der größten fünf Produzenten von Düngemitteln weltweit werden.

AUMUND wird Ende 2012 drei doppelsträngige Trogkettenförderer (TKF) mit Achsabständen von 10 m bis 33 m und mit Austragsleistungen von 180 t/h bis 360 t/h sowie drei Zentralkettenbecherwerke (BWZ) mit einer Förderleistung von je 180 t/h ausliefern. EuroChem vertraut dabei für den Transport des Kalisalzes (Materialtemperaturen von 30°C bis 150°C) von der Trocknung zur Granulierung im Dauerbetrieb auf die Zentralkettenbecherwerke von AUMUND.

„Die richtige Technologie, die schnelle Verfügbarkeit, die Langlebigkeit der Produkte und ein attraktiver Preis“, so die Einschätzung von Dr. Michael Mutz, Leiter der Division Minerals & Mining, „waren ausschlaggebend für die Auftragserteilung an Aumund“. EuroChem setzt mit dem Einsatz von Zentralkettenbecherwerken (BWZ) anstelle der in der Düngemittelindustrie bisher konventionell eingesetzten zweisträngigen Kettenbecherwerken auf die neueste und effizienteste Technologie. „Aufträge wie diese belegen die fortwährende Einführung modernster Fördertechniklösungen auch in den traditionellen Bergbau- und Düngemittelindustrien.“, so Dr. Mutz.

Mit weltweit mehr als 15.000 Referenzinstallationen in allen Industriezweigen, vor allem in der weltweiten Zementindustrie, ist Aumund führend im Bereich der Fördertechnik abrasiver und heißer Schüttgüter.